Selbstbestimmt leben – Benjamin Myers: Offene See

Der Zweite Weltkrieg ist gerade zu Ende, der junge Robert hat all seine Prüfungen abgelegt. Sein Leben scheint vorherbestimmt: Er wird wie sein Vater im Kohlebergwerk arbeiten, obwohl ihn der Gedanke graust, zieht es ihn doch hinaus in die Natur und ans Meer, die „Offene See“, die in Benjamin Myers’ Roman eine Rolle spielt. Bevor … Mehr Selbstbestimmt leben – Benjamin Myers: Offene See

Zwischen die Fronten – Ulla Lenze: Der Empfänger

Ulla Lenzes Roman „Die endlose Stadt“ gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern der letzten Jahre. Sie erzählt darin gekonnt und atmosphärisch sehr dicht von zwei Frauen in Istanbul und Mumbai auf der Suche nach Antworten, nach ihrem Weg in Leben, Liebe und Beruf. Dass ich Lenzes neuen Roman lesen würde, stand daher für mich fest, ganz … Mehr Zwischen die Fronten – Ulla Lenze: Der Empfänger

Krieg, Emanzipation und ein ungelöstes Rätsel – Jennifer Egan: Manhattan Beach

Jennifer Egan stellt in ihrem neuen Roman „Manhattan Beach“ die junge Anna in den Mittelpunkt. Wir befinden uns in New York zur Zeit des Zweiten Weltkriegs, zu einer Zeit also, als die üblichen Regeln außer Kraft gesetzt sind, als Frauen auch in Männerberufe streben, ganz einfach, weil es nicht anders möglich ist. Anna ist mit … Mehr Krieg, Emanzipation und ein ungelöstes Rätsel – Jennifer Egan: Manhattan Beach

Verstehen, was geschah – Michael Ondaatje: Kriegslicht

Der Zweite Weltkrieg ist gerade vorbei, als Nathaniel und seine Schwester Rachel, beide gerade im Teenageralter, von den Eltern in London zurückgelassen werden, angeblich, da diese beruflich in Asien zu tun haben. Ein Mann, den sie bald nur noch den „Falter“ nennen, passt auf sie im Elternhaus auf, während sie ihren alltäglichen Gewohnheiten nachgehen. Nach … Mehr Verstehen, was geschah – Michael Ondaatje: Kriegslicht