Sylvia Wage: Grund

Der Vater liegt tot auf dem Grund des Brunnens. Erzählt wird uns das von einem erwachsenen mittleren Geschwisterkind, von dem wir weder den Namen noch das Geschlecht im Laufe des Romans erfahren. Diese Erzählfigur ruft dann erst einmal die beiden Schwestern herbei, die nichts davon ahnten, dass er / sie den Vater jahrelang auf dem … Mehr Sylvia Wage: Grund

Die Macht einer Geschichte – Kate Reed Petty: True Story

„True Story“ – was für ein passender Titel für diesen Roman, der enorm gut konzipiert ist, der umso mehr fesselt, je weiter man mit der Lektüre fortgeschritten ist. Denn dieses „True Story“ – man könnte Trotz hineinlesen, man könnte misstrauisch werden ob dieser so kurzen und knackigen Behauptung, dass wir genau dies hier zu lesen … Mehr Die Macht einer Geschichte – Kate Reed Petty: True Story

Die plausibelste Wahrheit – Graham Moore: Verweigerung

Zehn Jahre ist es her, dass Maya bei einem spektakulären Mordfall eine der Geschworenen war. Der Afroamerikaner Bobby Nock stand damals vor Gericht, er sollte seine Schülerin Jessica getötet haben. Angeblich hatten die beiden eine Affäre. Eine Leiche wurde nie gefunden, doch für die meisten Beteiligten konnte es keinen anderen Täter als Bobby geben. Maya … Mehr Die plausibelste Wahrheit – Graham Moore: Verweigerung

The Wife of Martin Guerre – Janet Lewis: Die Frau, die liebte

„Die Frau des Martin Guerre“ – hätte man den Titel dieses als Roman beworbenen Buches, das eigentlich eher eine Novelle von gerade einmal 136 Seiten ist, wörtlich übersetzt, vermutlich hätte man der Geschichte damit einen Gefallen getan. Auch die äußere Aufmachung, das zarte Türkis und die Blumen auf dem Buchumschlag – ich bin nicht sicher, … Mehr The Wife of Martin Guerre – Janet Lewis: Die Frau, die liebte