Weiterleben – Maria Tumarkin: Gewissheiten

Seit dem letzten Jahr und mehr noch in diesem habe ich mich ab und zu mit Essaybänden beschäftigt, Abwechslung vom Fiktionalen gesucht, über Gedanken grob gesagt zur Welt, zu uns Menschen gelesen, über das, was gerade die drängenden Themen sind. In Maria Tumarkins „Gewissheiten“ geht es nun weniger direkt um die ganz aktuellen Debatten, doch … Mehr Weiterleben – Maria Tumarkin: Gewissheiten

Religion und Wissenschaft – Yaa Gyasi: Ein erhabenes Königreich

In ihrem neuen Roman „Ein erhabenes Königreich“ erzählt die ghanaisch-amerikanische Schriftstellerin Yaa Gyasi die Geschichte von Gifty, einer jungen Frau, die als Neurowissenschaftlerin an einer Studie mit Labormäusen arbeitet. Aus der Sicht der Hauptfigur lesen wir in zahlreichen Rückblenden aus ihrer Kindheit und Jugend, was sie bisher erlebt hat, wodurch sich letztlich dann auch erklärt, … Mehr Religion und Wissenschaft – Yaa Gyasi: Ein erhabenes Königreich

Der Zustand der Welt – Richard Powers: Erstaunen

Dass Richard Powers mit seinem neuen Roman „Erstaunen“ auf der Short List des Man Booker Prize steht und auch für den National Book Award nominiert wurde, scheint schon allein deshalb als folgerichtig, weil das Buch ein hochaktuelles Thema behandelt. Darüber hinaus ist dem amerikanischen Autor aber auch ein Roman gelungen, der auf fesselnde Weise Kompliziertes … Mehr Der Zustand der Welt – Richard Powers: Erstaunen

Ein erfülltes Leben? – Daniel Schreiber: Allein

Die Zahl alleinlebender Menschen hat sich im Gegensatz zu früher stark erhöht. Teils bewusst selbst ausgesucht, teils, weil es sich so ergeben hat, gehören Alleinlebende selbstverständlich in unsere Welt. Dass es so normal geworden ist, allein zu leben, gehört sicherlich zu den Errungenschaften unserer Zeit, dennoch haftet dem Alleinleben etwas Schamhaftes an, so als wäre … Mehr Ein erfülltes Leben? – Daniel Schreiber: Allein