Lebt wohl, Gespenster – Nadia Terranova: Der Morgen, an dem mein Vater aufstand und verschwand

Ida hat ihre Heimat Sizilien schon vor vielen Jahren verlassen. Sie ist in die Stadt gezogen, hat geheiratet, lebt ein scheinbar zufriedenes, vor allem stabiles Leben in geordneten Bahnen. Warum das für sie so besonders wichtig ist, versteht man im Laufe der Lektüre des Romans von Nadia Terranova nur zu gut: Sie war 13, als … Mehr Lebt wohl, Gespenster – Nadia Terranova: Der Morgen, an dem mein Vater aufstand und verschwand

Was am Ende wichtig ist – Delphine de Vigan: Dankbarkeiten

Michka hat Probleme, sich Dinge zu merken. Sie glaubt, wichtige Gegenstände zu verlieren und hat Alpträume. Vor allem aber leidet sie an einer Aphasie,  verliert ihre Sprache, erinnert sich zwar noch an den Klang von Wörtern, verwechselt sie aber mit anderen, die ähnlich klingen. Marie, eine jüngere Frau, um die sich Michka früher gekümmert hat, … Mehr Was am Ende wichtig ist – Delphine de Vigan: Dankbarkeiten

Das Grauen ist leise – Jan Costin Wagner: Sommer bei Nacht

Ein Junge verschwindet. Die Mutter hat ihn nur kurz aus den Augen gelassen. Zeugen haben einen Mann mit einem Teddybären gesehen, doch offenbar ist seine Erscheinung so unauffällig, dass sich niemand genau an sein Äußeres erinnern kann. Ben Neven und Christian Sandner, zwei noch relativ junge Polizisten, beginnen zu ermitteln und stoßen auf einen ähnlichen, … Mehr Das Grauen ist leise – Jan Costin Wagner: Sommer bei Nacht

Nach dem Überfall – Anna Enquist: Denn es will Abend werden

„Das Leben von früher schlägt die scharfen Reißzähne in das Leben von jetzt.“  S. 151 Carolien, Jochem, Hugo und Heleen haben viele Jahre zusammen in einem Streichquartett musiziert, waren eng befreundet. Carolien und Jochem sind verheiratet und haben vor einigen Jahren ihre beiden Söhne bei einem Unfall verloren. Das gemeinsame Musikmachen hat auch sie beide … Mehr Nach dem Überfall – Anna Enquist: Denn es will Abend werden

Im Flüchtlingscamp – Mohammed Hanif: Rote Vögel

Der amerikanische Kampfpilot Ellie stürzt über der Wüste ab, irgendwo in einem nicht näher bezeichneten orientalischen Land. Einige Tage kämpft er sich durch die Wüste, bis er schließlich auf Momo trifft, einen rebellischen Teenager, der in einem Flüchtlingscamp in der Nähe lebt. Momo hat einen Hund, Mutt, dem bei einem Unfall angeblich das Hirn „weggeschmolzen“ … Mehr Im Flüchtlingscamp – Mohammed Hanif: Rote Vögel