Schlagwort-Archive: Trauer

Begegnungen in der Nacht – Ali Smith: Im Hotel

Seit der Lektüre von Ali Smiths „Beides sein“ bin ich ein Fan der schottischen Schriftstellerin. Sie hat eine besondere Art zu schreiben, schert sich nicht um Erwartungen und bei ihr geht es immer genauso sehr um die Form wie um … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Ein Sommer der Verluste – William Kent Krueger: Für eine kurze Zeit waren wir glücklich

Der US-amerikanische Schriftsteller William Kent Krueger hat sich bisher mit Krimis einen Namen gemacht. „Für eine kurze Zeit waren wir glücklich“ ist sein erster literarischer Roman. Dieser beinhaltet auch Krimielemente – es gibt mehrere Todesfälle, die teils Rätsel aufgeben -ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | 4 Kommentare

Berliner Melancholie – Matthias Nawrat: Der traurige Gast

Ein Mann geht durch die Straßen Berlins, beobachtet andere Menschen, lernt sie kennen. Wie Autor Matthias Nawrat hat sein Protagonist polnische Wurzeln und lebt schon länger in Deutschland. In „Der traurige Gast“ erzählt der Mann selbst von seinen Begegnungen. Er … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

Mitten im Leben – Mira Magén: Zuversicht

Zuversicht ist eigentlich nicht das, was einem zu diesem Roman einfällt. Nava hat ihren Mann und ihren Sohn durch einen Autounfall verloren, und ihr Blick in die Zukunft ist alles andere als zuversichtlich. Ihre Reaktion auf den Schlag, der ihr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , ,

Trauer und Leere – Daniel Galera: So enden wir

Andrei ist tot. Auf der Straße überfallen, sein Handy gestohlen, ein fast schon banaler Tod, so zufällig. Andrei, auch Duke genannt, war Schriftsteller, ein Star, um den sehr in den Sozialen Netzwerken getrauert wird, von dem noch viel zu erwarten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare