Schlagwort-Archive: Trauer

Mitten im Leben – Mira Magén: Zuversicht

Zuversicht ist eigentlich nicht das, was einem zu diesem Roman einfällt. Nava hat ihren Mann und ihren Sohn durch einen Autounfall verloren, und ihr Blick in die Zukunft ist alles andere als zuversichtlich. Ihre Reaktion auf den Schlag, der ihr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , ,

Trauer und Leere – Daniel Galera: So enden wir

Andrei ist tot. Auf der Straße überfallen, sein Handy gestohlen, ein fast schon banaler Tod, so zufällig. Andrei, auch Duke genannt, war Schriftsteller, ein Star, um den sehr in den Sozialen Netzwerken getrauert wird, von dem noch viel zu erwarten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Italienische Beobachtungen von Leben und Tod – Esther Kinsky: Hain – Geländeroman

Ein Hain, so heißt es bei Wikipedia denkbar knapp, ist ein kleiner Wald (Wäldchen) oder ein Gehölz. Mit „Hain“ ist auch Esther Kinskys „Geländeroman“ überschrieben, wobei ihr Thema sich auf weit mehr erstreckt als auf das besagte Wäldchen. Vielmehr schickt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , , | 7 Kommentare

Weiterleben – Colm Tóibín: Nora Webster

Noras Mann Maurice ist seit einigen Monaten tot. Sie versucht, zurück in den Alltag zu finden und mit der neuen Situation zurechtzukommen. Wir befinden uns in den späten 60er Jahren des 20. Jahrhunderts in einer kleinen Stadt in Irland. Dort … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , | 11 Kommentare

Lebensbuch – Hanya Yanagihara: Ein wenig Leben

Der Verlag kündigt den Roman selbstbewusst an: „Sie werden über dieses Buch sprechen wollen.“ So etwas kennt man, klar, der Verlag möchte das Buch verkaufen, aber mir war schon nach wenigen Seiten der Lektüre klar, dass er hier recht behalten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , | 30 Kommentare