Schlagwort-Archive: Tod

Liebe, Tod und Leichtfüßigkeit – Christina Hesselholdt: Gefährten

Die „Gefährten“, das sind sechs Kopenhagener Freunde irgendwo in ihren Vierzigern. Camilla, Charles, Alma, Kristian, Alwilda und Edward sind mit einander verbandelt und befreundet, kennen sich schon ihr halbes Leben oder erst seit wenigen Jahren. Alma und Camilla zum Beispiel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Abschied vom Vater – Linn Ullmann: Die Unruhigen

Eine Tochter und ein Vater wollen ein Buch schreiben. Ein Buch über das Älterwerden. Sie setzen sich zusammen und reden, das Tonband läuft mit. Doch sie haben sich zu viel Zeit gelassen: Es entstehen nur sehr wenige Aufnahmen, bis der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 3 Kommentare

Unsentimentale Rückschau – Robert Seethaler: Das Feld

„Das Feld“, das ist der Friedhof des kleinen Ortes Paulstadt, und die, die in Robert Seethalers neuem Roman die Geschichte oder vielmehr die Geschichten erzählen, sind Tote. Begraben auf dem Friedhof, geht es um ihr Leben. Wo sie sind, wie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Zwischenwelt – George Saunders: Lincoln im Bardo

Der Begriff „Bardo“ stammt aus dem Buddhismus und bezeichnet den Zustand zwischen dem Tod und der Wiedergeburt. Bei George Saunders finden wir uns nicht in einem buddhistischen Weltverständnis wieder, doch seine Geschichte spielt in einem Reich zwischen Leben und Tod. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , | 5 Kommentare

Keine leichte Lovestory – Guadalupe Nettel: Nach dem Winter

Claudio und Cecilia sind Immigranten. Sie ist Mexikanern und lebt und studiert seit einiger Zeit in Paris. Er kommt aus Kuba und arbeitet in New York in einem Verlag. Beide erzählen in alternierenden Kapiteln von ihrem Leben: Cecilia ist oft … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar