Gegen die Regeln – Anna Burns: Milchmann

Für ihren Roman “Milchmann” wurde die nordirische Schriftstellerin Anna Burns 2018 mit dem Man Booker Prize ausgezeichnet. Es ist ein außergewöhnlicher Roman, die Auszeichnung völlig verdient. Im Mittelpunkt steht eine 18-jährige junge Frau, die während des gesamten Romans namenslos bleibt. Bis auf sehr wenige Ausnahmen gilt das für alle Figuren in “Milchmann”, nur an zwei … Mehr Gegen die Regeln – Anna Burns: Milchmann

Wie man leben will – Celeste Ng: Kleine Feuer überall

Mia und ihre Tochter Pearl haben schon an vielen Orten gelebt, als sie nach Shaker Heights, einen kleinen wohlhabenden Vorort im Bundesstaat Ohio ziehen. Sie wohnen in einem Häuschen, das die Richardsons ihnen vermieten, eine Familie mit vier Kindern im Teenageralter, bei denen alles in geordneten Bahnen läuft. Mrs. Richardson schreibt (harmlose) Kolumnen, ihr Mann … Mehr Wie man leben will – Celeste Ng: Kleine Feuer überall

Zufällig glücklich geworden – Deborah Feldman: Unorthodox

Die Lesung mit Deborah Feldman am frühen Samstagabend findet in einer Kirche in Berlin statt. Ob es ihr als Mitglied der chassidischen Gemeinschaft der Satmarer, in der sie aufwuchs, erlaubt gewesen wäre, eine Kirche zu betreten? Vermutlich nicht, denn dort beherrschte Kontrolle alles und jeden, und es gab jede Menge Regeln, die alle Lebensbereiche betrafen. … Mehr Zufällig glücklich geworden – Deborah Feldman: Unorthodox