Schlagwort-Archive: Neuanfang

Zerbrochen – Rachel Cusk: Danach. Über Ehe und Trennung

Rachel Cusks unaufgeregte Romane „Outline“, „Transit“ und „Kudos“ zeichnen sich durch die gute Beobachtungsgabe der Autorin aus. Sie entwickeln einen Sog nicht durch eine handlungsreiche Geschichte, sondern durch die klugen Gedanken und das Verhalten der Protagonistin. Cusk lässt stets Leerstellen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autobiographisches | Verschlagwortet mit , , , , ,

Neue Wege – Franziska Hauser: Die Glasschwestern

„Die Glasschwestern“ heißen so, weil ihr Vater in der DDR eine Glasbläserei betrieb, die es mit Beginn des Romans schon länger nicht mehr gibt. Dunja und Saphie sind Zwillinge, Ende 30, als plötzlich ihre beiden Männer am gleichen Tag sterben, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Resozialisierung – Birgit Birnbacher: Ich an meiner Seite

Arthur ist 22 und kommt aus dem Gefängnis. Etwas mehr als zwei Jahre hat er dort verbracht, wegen eines Vergehens, das zunächst einmal ungenannt bleibt. Eine Resozialisierungsmaßnahme bringt ihn mit Konstantin Vogl zusammen, genannt „Börd“, der als sein Therapeut fungieren … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Aufbruch – Lutz Seiler: Stern 111

Die Mauer ist gerade erst gefallen, da machen sich Inge und Walter Bischoff auf den Weg in den Westen. Ihr Sohn Carl hat vom Plan der Eltern nichts gewusst, erst viel später wird er zu den Beweggründen seiner Eltern mehr … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , ,

Neuanfang – Pascal Mercier: Das Gewicht der Worte

Im Angesicht des Todes lernt man das Leben erst richtig zu schätzen, so heißt es. Menschen, die eine Krankheit, einen Unfall oder vielleicht sogar einen Anschlag nur knapp überlebt haben, sagen oft, sie wollten nun bewusster und mehr im Jetzt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare