Schlagwort-Archive: Libanon

Verluste – Pierre Jarawan: Ein Lied für die Vermissten

Über 17000 Menschen gelten im Libanon als vermisst. Sie verschwanden im Bürgerkrieg, der von 1975 bis 1990 andauerte, und ihr Schicksal ist bis heute nicht geklärt. Pierre Jarawan macht diese Verschwundenen zum Zentrum seines neuen Romans „Ein Lied für die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , ,

„Literatur, die alles erklärt, macht Leser dumm.“ – Rabih Alameddine: Eine überflüssige Frau

„Ich habe das Alter erreicht, in dem das Leben zu einer Reihe von hingenommenen Niederlagen geworden ist – Alter und Niederlage: Zwei Blutsbrüder, treu bis ans Ende.“ S. 78 In einer Beiruter Wohnung, die eigentlich zu groß für sie ist, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Der verschwundene Vater – Pierre Jarawan: Am Ende bleiben die Zedern

Samir ist der Sohn von libanesischen Flüchtlingen. Seine Eltern kamen 1982 nach Deutschland, Samir und seine Schwester Alina wurden hier geboren. Hakim, ein guter Freund von Samirs Vater Brahim, begleitete Samirs Eltern und mit seiner Tochter Yasmin. Sie blieben Nachbarn … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , ,