Einsame Insel – Alice Zeniter: Kurz vor dem Vergessen

Von der französischen Autorin Alice Zeniter habe ich bereits vor einigen Jahren ihren zuletzt erschienenen Roman „Die Kunst zu verlieren“ gelesen, mit dem sie auch für den Prix Goncourt nominiert war und der die Geschichte einer algerischstammigen Familie in Frankreich erzählt. „Kurz vor dem Vergessen“ erschien in Frankreich bereits zuvor, im Jahr 2015, und der … Mehr Einsame Insel – Alice Zeniter: Kurz vor dem Vergessen

Spurensuche im Südatlantik– Yorck Kronenberg: Mondariz

Eine kleine, dünn besiedelte Vulkaninsel irgendwo im südlichen Atlantik . Hier geht ein junger deutscher Musikwissenschaftler von Bord, um über das Werk des Komponisten José Diego Coimbra zu forschen. Dieser hat im 19. Jahrhundert auf Mondariz gelebt und Kompositionen hinterlassen, die Fragen aufwerfen und an denen der Komponist arbeiten möchte. Gleichzeitig ist die Reise des … Mehr Spurensuche im Südatlantik– Yorck Kronenberg: Mondariz

Ein großer Mann? – Hanya Yanagihara: Das Volk der Bäume

Hanya Yanagiharas Roman „Ein wenig Leben“ aus dem Jahr 2015 (bei uns Anfang 2017 erschienen) war ein Welterfolg und wohl eins der meistdiskutierten Bücher der letzten Jahre. Ein Roman, den man offenbar liebt oder hasst. Eine Lektüre, die ich als eine der intensivsten überhaupt der letzten Jahre, wenn nicht Jahrzehnte in Erinnerung habe, eine Geschichte … Mehr Ein großer Mann? – Hanya Yanagihara: Das Volk der Bäume