Schlagwort-Archive: Indien

Die indische Mutter – Ernest van der Kwast: Mama Tandoori

Auf dem Buchumschlag wird Ernest van der Kwasts Debütroman aus dem Jahre 2010 als „Autobiographischer Roman“ bezeichnet, was immer genau das heißen soll. Von van der Kwast sind in Deutschland bereits recht erfolgreich die später entstandenen Romane „Fünf Viertelstunden bis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Verbindende Haare – Laetitia Colombani: Der Zopf

Smita lebt mit ihrem Mann und ihrer 6-Jährigen Tochter in Nordindien. Sie sind Dalits, Unberührbare, gelten als unrein und sind daher dazu verdammt, niederste Arbeit zu verrichten. Obwohl in Indien inzwischen gesetzlich verankert ist, dass niemand aufgrund seiner Kastenzugehörigkeit diskriminiert … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , | 3 Kommentare

Auf den Spuren des Terrorismus – Karan Mahajan: In Gesellschaft kleiner Bomben

Im Mai 1996 explodiert auf einem Marktplatz in Delhi eine Bombe. Es ist eine „kleine Bombe“, die nur wenige Opfer fordert. Eine Art Bombe also, an die man sich in gewissen Teilen der Welt im Laufe der Jahre gewöhnt hat, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Abgründe – Anita Nair: Gewaltkette

Dass in Indien in bestimmten Kreisen Korruption und Bestechung keine Seltenheit sind, das weiß man auch dann, wenn man sich nur oberflächlich mit dem Land beschäftigt hat. Über diese Problematik kann man etwa in Suketa Methas „Bombay. Maximum City“ viel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Krimi | Verschlagwortet mit , , , ,

Hingabe, Notwendigkeit und Hoffnung – Dennis Freischlad: Die Suche nach Indien

Dennis Freischlads Buch trägt den Titel „Die Suche nach Indien“, was im ersten Moment vielleicht stutzen lässt, schließlich hat der Autor lange dort gelebt und kennt das Land recht gut, gibt es da wirklich noch etwas zu suchen? Spätestens nach … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Sachbuch | Verschlagwortet mit , , , ,