Schlagwort-Archive: Gewalt

Vampire und Nazis – Ulrike Almut Sandig: Monster wie wir

Wenn man nicht darüber spricht, dann ist es nicht geschehen.“ S. 64 Ruth und Viktor wachsen in einem Dorf in den letzten Jahren der DDR auf. Sie sind Freunde, schon seit dem Kindergarten. Und sie teilen die Erfahrung von Gewalt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Die schwierige Befreiung aus häuslicher Gewalt – Meena Kandasamy: Schläge

„Es ist lebenswichtig, dass ich mich wie eine Frau benehme, der er vertrauen kann.“ S. 200 Die junge Frau, deren Geschichte hier erzählt wird, kommt nicht aus einer armen Familie, sie ist gebildet, hat studiert, ist Autorin. Häusliche Gewalt zieht … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , ,

Schuld und Bewältigung – Franziska Hauser: Die Gewitterschwimmerin

Als Adele ganz zu Anfang des Romans mit fast 80 stirbt, ist ihre Tochter Tamara zunächst erstaunt über den Schmerz, den sie darüber empfindet. „Ich würde nicht in der Öffentlichkeit heulen, wenn alles in Ordnung wäre. Die Frau muss denken, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , ,

Der Traum von der Freiheit – Colson Whitehead: Unterground Railroad

Obwohl „Underground Railroad“ erst vor ca. 2 Wochen bei uns erschienen ist, habe ich schon jetzt das Gefühl, dass der Roman bereits so vielfach besprochen wurde, dass es eigentlich niemanden geben kann, der nicht schon von ihm gehört und der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Ende einer Nacht – Édouard Louis: Im Herzen der Gewalt

Édouard Louis, Mitte 20 und Autor des autobiographischen Romans „Das Ende von Eddy“, in dem er von seiner schlimmen Kindheit und Jugend als schwuler Junge in der französischen Provinz erzählte, hat erneut eine wahre Begebenheit in Romanform gepackt. In einem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare