Die Unvorhersehbarkeit des Lebens – Elizabeth Strout: Alles ist möglich

Über Elizabeth Strouts Bücher, die in den letzten Jahren bei uns erschienen ist, lässt sich eines verallgemeinernd und doch treffend sagen: Sie schreibt über das Leben. Sie schreibt über uns, über Menschen und ihre Unzulänglichkeiten, über Alltäglichkeiten, in denen so viel steckt, über das, was wir uns wünschen, über die Suche nach dem Glück. Das … Mehr Die Unvorhersehbarkeit des Lebens – Elizabeth Strout: Alles ist möglich

Liebe, Tod und Leichtfüßigkeit – Christina Hesselholdt: Gefährten

Die „Gefährten“, das sind sechs Kopenhagener Freunde irgendwo in ihren Vierzigern. Camilla, Charles, Alma, Kristian, Alwilda und Edward sind mit einander verbandelt und befreundet, kennen sich schon ihr halbes Leben oder erst seit wenigen Jahren. Alma und Camilla zum Beispiel waren schon als junge Mädchen eng befreundet und blicken auf viele gemeinsame Erinnerungen zurück, vor … Mehr Liebe, Tod und Leichtfüßigkeit – Christina Hesselholdt: Gefährten

Pulsierende Stadt – Bilal Tanweer: Die Welt hört nicht auf

„Wie es heißt, hat jeder Bürger irgendwann einmal ein Verbrechen erlebt: Die Leute werden auf offener Straße ausgeraubt und verprügelt, in ihren Büros und Wohnungen, in Bussen und Autos, in Restaurants und Cafés.“ Tatsächlich sind die Bürger Karatschis an Diebstähle und an Gewalt gewöhnt, sie nehmen sie wahr, aber sie halten kaum inne, sie nehmen … Mehr Pulsierende Stadt – Bilal Tanweer: Die Welt hört nicht auf

Liebesreigen – Margriet de Moor: Mélodie d’amour

„Liebeskummer ist eine Krankheit, der Mensch des Mittelalters erkannte das an. Noch bis in unser aufgeklärtes siebzehntes Jahrhundert hinein lautete die medizinische Diagnose dieses Leidens: eine der schlimmsten Furien für Körper und Geist.“ S. 229 Liebeskummer ist etwas, das die Figuren in Margriet de Moors Roman „Mélodie d’amour“ nur zu gut kennen. Er begegnet ihnen … Mehr Liebesreigen – Margriet de Moor: Mélodie d’amour