Schlagwort-Archive: Emanzipation

Frauen, verlasst euch nur auf euch selbst! – Martyna Bunda: Das Glück der kalten Jahre

Rozela verliert ihren Mann durch einen Unfall auf einer Baustelle in der polnischen Hafenstadt Gdingen. Sie erhält eine staatliche Entschädigung, die es ihr ermöglicht, für sich und die drei Töchter ein Haus zu bauen, in dem sie den Krieg überstehen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , ,

Gegen die Regeln – Anna Burns: Milchmann

Für ihren Roman “Milchmann” wurde die nordirische Schriftstellerin Anna Burns 2018 mit dem Man Booker Prize ausgezeichnet. Es ist ein außergewöhnlicher Roman, die Auszeichnung völlig verdient. Im Mittelpunkt steht eine 18-jährige junge Frau, die während des gesamten Romans namenslos bleibt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Memories of the Future – Siri Hustvedt: Damals

„Manchmal ist Erinnerung ein Messer“ S. 58 Eine Frau erinnert sich. Sie ist Schriftstellerin, Anfang 60, sie trägt die Initialen S.H., genau wie die Autorin des vorliegenden Romans, Siri Hustvedt. Und genauso wie Sherlock Holmes, der in diesen Erinnerungen eine … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , , | 2 Kommentare

Bleiben, kämpfen oder gehen – Miriam Toews: Die Aussprache

48 Stunden. 48 Stunden haben die acht Frauen Zeit, die in Miriam Toews‘ Roman „Die Aussprache“ im Mittelpunkt stehen. In diesen 48 Stunden sind sie allein in der mennonitischen Gemeinde, in der sie leben, und das ist ungewöhnlich. Es ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare

Den Mond verlieren – Ulrich Woelk: Der Sommer meiner Mutter

Tobias ist im Sommer 1969 elf Jahre alt. Die erste Mondlandung steht kurz bevor, und er fiebert ihr gespannt entgegen. Die Raumfahrt ist sein größtes Hobby. Er träumt davon, selbst einmal ins All zu reisen. Das ändert sich auch erstmal … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , | 2 Kommentare