Der alte Kontinent – Ilja Leonard Pfeijffer: Grand Hotel Europa

Ilja Leonard Pfeijffers Roman „Grand Hotel Europa“ ist ein Brocken, in mehrfacher Hinsicht. Nicht nur durch seine 550 Seiten, sondern vor allem, was die Fülle an Themen angeht, die der niederländische Autor in seinem Roman unterbringt und gekonnt miteinander verknüpft. Alles beginnt damit, dass ein Schriftsteller namens Ilja Leonard Pfeijffer ins Grand Hotel Europa eincheckt. … Mehr Der alte Kontinent – Ilja Leonard Pfeijffer: Grand Hotel Europa

Fliehen und Ankommen – Usama Al Shahmani: Im Fallen lernt die Feder fliegen

Aidas Eltern flohen vor ihrer Geburt aus dem Irak in den Iran, wo sie in einem Flüchtlingslager geboren wurde. Jahre später kam die Familie, zu der auch ihre ältere Schwester Nosche gehörte, dann in die Schweiz. Hier verlebt Aida prägende Jahre, lernt die Sprache, findet Freunde und fühlt sich heimisch. Doch ihre Eltern kommen nie … Mehr Fliehen und Ankommen – Usama Al Shahmani: Im Fallen lernt die Feder fliegen

Zwischen Fiktion und Konstruktion – Lisa Halliday: Asymmetrie

Als Lisa Hallidays Debütroman vor ca. zwei Jahren in den USA sowie in der deutschen Übersetzung von Stefanie Jacobs im Hanser Verlag erschien, war überall von der früheren Beziehung Lisa Hallidays zu Philip Roth zu lesen. Nun liegt das Taschenbuch bei btb vor. Als junge, angehende Schriftstellerin war Halliday mit dem wesentlich älteren Roth liiert. … Mehr Zwischen Fiktion und Konstruktion – Lisa Halliday: Asymmetrie