Ritter von der traurigen Gestalt – Salman Rushdie: Quichotte

Salman Rushdie verlegt in seinem neuen Roman die Geschichte um Miguel de Cervantes’ (Anti-)Helden Don Quichotte in die Jetztzeit. Rushdies Quichotte ist ein Handlungsreisender, ein Pharmavertreter, der auf die „Quest“ geht, um seine Dulcinea zu erobern. Sie tritt auf in Gestalt einer indisch-amerikanischen Fernsehmoderatorin, die der fernsehsüchtige Alte nun persönlich aufsuchen und umwerben möchte. Mit … Mehr Ritter von der traurigen Gestalt – Salman Rushdie: Quichotte

Erzählen, um zu heilen – John Burnside: Ashland & Vine

Die Filmstudentin Kate trinkt seit dem Tod ihres Vaters zu viel. Sie lebt mit dem Kurzfilmmacher Laurits zusammen, jedoch sind sie kein Paar. Eigentlich ist es eine Wohngemeinschaft, wobei auch gelegentlicher Sex dazugehört. Kate hilft Laurits bei einem seiner Projekte und lernt dabei die betagte Jean Culver kennen. Diese erkennt sofort Kates Alkoholproblem und schlägt … Mehr Erzählen, um zu heilen – John Burnside: Ashland & Vine

Am Ende eines Lebens – Sebastian Barry: Mein fernes, fremdes Land

„Wie klingt es, wenn einer Neunundachtzigjährigen das Herz bricht?“ S. 11 Sebastian Barrys Roman „Mein fernes, fremdes Land“ beginnt mit dieser Frage, gestellt von Lily Bere, die uns ihre Lebensgeschichte erzählt. Jung floh sie aus Irland in die USA, ließ ihren Vater und ihre Schwestern zurück, schon damals in dem Wissen, dass sie sie vielleicht … Mehr Am Ende eines Lebens – Sebastian Barry: Mein fernes, fremdes Land