Die zweite Reise – Christian Kracht: Eurotrash

Christian Kracht ist für mich eine*r der Schriftstellerinnen und Schriftsteller, von denen ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit etwas lesen möchte und dessen Romane teilweise schon seit Jahren ungelesen im Regal stehen. Das Erscheinen seines neuesten Buchs „Eurotrash“ war nun Anlass, mich endlich mit dem Autor zu befassen. So habe ich zunächst sein Debüt „Faserland“ … Mehr Die zweite Reise – Christian Kracht: Eurotrash

Hermaphrodit – Jacqueline Thör: Nenn mich einfach Igel

Den eigentlichen Namen der Hauptfigur in Jacqueline Thörs Debütroman „Nenn mich einfach Igel“ erfahren wir nicht. Und da Igel aus der Ich-Perspektive erzählt, gibt es zu keinem Zeitpunkt eine Instanz, die Igel ein Personalpronomen zuordnet. Er ist weder Er, noch Sie, sondern gehört zu einem dritten Geschlecht. Und Igel möchte so genannt werden, weil er, … Mehr Hermaphrodit – Jacqueline Thör: Nenn mich einfach Igel

Nachdenken über die Liebe – Julian Barnes: Die einzige Geschichte

„Würden Sie lieber mehr lieben und dafür mehr leiden oder weniger lieben und weniger leiden? Das ist, glaube ich, am Ende die einzig wahre Frage.“  S. 11 Paul ist 19, als er sich in die viel ältere Susan verliebt. Sie begegnen sich im Tennisclub, werden zu einem gemischten Doppel zusammengelost, spielen gemeinsam ein Turnier. Schnell … Mehr Nachdenken über die Liebe – Julian Barnes: Die einzige Geschichte

Verlangen und Angst – A. L. Kennedy: Süßer Ernst

Jon und Meg sind Getriebene, sie sind einsame Menschen in London, gebeutelt und geplagt von privaten und persönlichen Problemen in einer schnelllebigen und unpersönlichen Welt. Jon ist geschieden und arbeitet für die Regierung, er hat eine Tochter, die er liebt und vor deren Meinung über ihn er sich fürchtet. Er hält sich selbst für unzureichend, … Mehr Verlangen und Angst – A. L. Kennedy: Süßer Ernst

Unlösbare Bindung – Lily King: Vater des Regens

Die Familie, aus der man kommt, prägt für das ganze Leben. Auch, wenn man sich ein eigenes, erfolgreiches, ein erwachsenes Leben aufgebaut hat, so  fassen dennoch oft die gleichen Mechanismen wie damals. In der Beziehung zu seinen Eltern bleibt man immer ein wenig der, der man damals war. Wenn diese Beziehung eine schwierige, eine unglückliche … Mehr Unlösbare Bindung – Lily King: Vater des Regens