Schwarz und Weiß – Brit Bennett: Die verschwindende Hälfte

In der kleinen Stadt Mallard in Louisiana sind die afroamerikanischen Bewohner von Generation zu Generation immer heller geworden. Als die Zwillinge Desiree und Stella in den 1950ern geboren werden, gehen sie fast als Weiße durch. Mit 16 beschließen die beiden, die Heimatstadt zu verlassen und leben eine Weile gemeinsam in New Orleans, bevor sich ihre … Mehr Schwarz und Weiß – Brit Bennett: Die verschwindende Hälfte

Familiäre Spurensuche – Alexander Osang: Die Leben der Elena Silber

„Sina Krasnowa schob die letzten Scheite in den Ofen, als sie draußen in der Stadt ihrem Mann einen Holzpfahl in die Brust schlugen.“ S. 9 Alexander Osangs Roman „Die Leben der Elena Silber“ beginnt mit diesem starken Satz, und damit dem Tod von Viktor Krasnow, Vater von Jelena, die im Zentrum des Romans steht. Jelena, … Mehr Familiäre Spurensuche – Alexander Osang: Die Leben der Elena Silber

Schuld und Bewältigung – Franziska Hauser: Die Gewitterschwimmerin

Als Adele ganz zu Anfang des Romans mit fast 80 stirbt, ist ihre Tochter Tamara zunächst erstaunt über den Schmerz, den sie darüber empfindet. „Ich würde nicht in der Öffentlichkeit heulen, wenn alles in Ordnung wäre. Die Frau muss denken, ich hätte meine Mutter geliebt. Habe ich das?“ S. 8 Als LeserIn erschrickt man hier … Mehr Schuld und Bewältigung – Franziska Hauser: Die Gewitterschwimmerin

Besserungsanstalt – Colson Whitehead: Die Nickel Boys

„Er tröstete sich mit dem Gedanken, nur das tun zu müssen, was er immer getan hatte: sich korrekt verhalten.“ Kapitel 4 Sich korrekt verhalten, das würde Elwood schnell feststellen, würde nicht ausreichen, um die Zeit, die er in der sogenannten Besserungsanstalt Nickel Academy verbringen sollte, schnell herumzubringen und danach einfach dort anzusetzen, wo er unterbrochen … Mehr Besserungsanstalt – Colson Whitehead: Die Nickel Boys

Ein unausgesprochener Skandal – Alan Hollinghurst: Die Sparsholt-Affäre

„Die Sparsholt-Affäre“ war mein erster Roman des britischen Autors Alan Hollinghurst, obwohl sein 2004 mit dem Man Booker Prize ausgezeichnetet Roman „Die Schönheitslinie“ seit Jahren ungelesen im Regal steht. Alles beginnt als Campusroman in den 1940er Jahren in Oxford. Es ist eine kleine Gruppe junger Männer, interessiert an Kunst und Literatur, die plötzlich aufmerksam wird … Mehr Ein unausgesprochener Skandal – Alan Hollinghurst: Die Sparsholt-Affäre