Archiv der Kategorie: Roman

Flaneur – Dag Solstad: 16.7.41

Dag Solstads Roman „16.7.41“, der gerade im Dörlemann Verlag in der Übersetzung von Ina Kronenberger erschienen ist, ist ein nicht leicht zu fassendes Buch. Dabei ist es ein Roman, der sich gleich zu Beginn selbst einordnet und reflektiert. Er rückt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Fliehen und Ankommen – Usama Al Shahmani: Im Fallen lernt die Feder fliegen

Aidas Eltern flohen vor ihrer Geburt aus dem Irak in den Iran, wo sie in einem Flüchtlingslager geboren wurde. Jahre später kam die Familie, zu der auch ihre ältere Schwester Nosche gehörte, dann in die Schweiz. Hier verlebt Aida prägende … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Eine Familie rund um G20 – Katrin Seddig: Sicherheitszone

Familie Koschmieder lebt in Hamburg mit drei Generationen unter einem Dach. Jedoch ist Vater Thomas vor kurzem in die Gästewohnung über der Garage gezogen. Er hat sich in eine jüngere Frau verliebt. Natascha beobachtet durch das Wohnzimmerfenster, wie ihr Mann … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Auf der Burg – Kristof Magnusson: Ein Mann der Kunst

KD Pratz ist weltberühmt für seine Kunst und entspricht ganz dem Bild vom schwierigen Künstler, der der Welt mit all ihrer Schlechtigkeit entflohen ist. Er hat sich auf eine Burg am Rhein zurückgezogen und empfängt dort fast nie Gäste. Alles … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , | 3 Kommentare

Schlaganfall – Joachim Meyerhoff: Hamster im hinteren Stromgebiet

Mit 51 Jahren erleidet Joachim Meyerhoff einen Schlaganfall. Er weiß sofort, was geschieht, und vor allem weiß er, dass es schnell gehen muss: Zeit ist Hirn. Seine Tochter, der er gerade bei einer Hausarbeit geholfen hatte, ruft den Notarzt, der, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , | 6 Kommentare