Archiv des Autors: letteratura

Lesen oder Lieben? – Jan Kjærstad: Das Norman-Areal

John Richard Norman unterscheidet sich schon als Kind von den anderen: Während sie rausgehen wollen, miteinander etwas erleben, spielen, wünscht er sich nur, daheim zu bleiben und zu lesen. Bücher haben auf ihn eine fast magische Wirkung – oder ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , | 10 Kommentare

Verjährung und Gerechtigkeit – Karin Kalisa: Radio Activity

„Am Ende war er es, der mich verseucht hat.“ S. 154 Es ist nur dieser eine kurze Satz, der Nora aufhorchen lässt, ein Satz, der etwas ins Rollen bringt und der nicht mehr zurückgenommen werden kann. Nora hat die letzten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentar hinterlassen

Briefe an die Familie – Gérard Salem: Du wirst an dem Tag erwachsen, an dem du deinen Eltern verzeihst

Boris ist nicht gerade in einer guten Phase seines Lebens. Die Ehe gescheitert, die Söhne sind auf Distanz zu ihm gegangen und zu seinen Eltern und Geschwistern hat er seit ein paar Jahren keinen Kontakt mehr. Er selbst war es, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Venezianisches Rätsel – Gerhard Roth: Die Hölle ist leer, die Teufel sind alle hier

Emil Lanz lebt als Übersetzer in Venedig. Seine Frau ist schon lange tot, er wurde zum Einzelgänger und streift durch die Stadt, beobachtet die Menschen und genießt die Kultur um sich herum. Glücklich ist er nicht, eher ein bisschen lebensmüde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Tod in den Bergen – Norbert Gstrein: Als ich jung war

Nach dreizehn Jahren, die der Ich-Erzähler als Skilehrer in den USA verbracht hat, kehrt er zurück ins heimische Österreich. Dort richteten seine Eltern jahrelang wie am Fließband Hochzeiten aus, oft zwei an einem Wochenende. Franz wurde vom Vater schon in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , , ,