Liebe und Gewalt – Ocean Vuong: Auf Erden sind wir kurz grandios

Ocean Vuongs gefeierter Debütroman „Auf Erden sind wir kurz grandios“ ist vor kurzem bei btb als Taschenbuch erschienen. Grund genug für mich, das Buch endlich zu lesen. Der Roman ist der Brief eines Sohnes an seine Mutter, den er in dem Wissen schreibt, dass sie ihn nicht lesen wird, denn sie ist Analphabetin. Mutter und … Mehr Liebe und Gewalt – Ocean Vuong: Auf Erden sind wir kurz grandios

Verlorene Familie – John von Düffel: Die Wütenden und die Schuldigen

In John von Düffels gerade erschienenem Roman „Die Wütenden und die Schuldigen“ lernen wir drei Generationen einer Familie kennen und begleiten sie ein Stück zur Zeit des ersten Lockdowns im Frühjahr 2020. Da ist Richard, ehemaliger protestantischer Pfarrer in der Uckermark, der Krebs im Endstadium hat. Zu seinem Sohn Holger, der sich in psychiatrischer Behandlung … Mehr Verlorene Familie – John von Düffel: Die Wütenden und die Schuldigen

Meister der Fabulierkunst – Mathias Enard: Das Jahresbankett der Totengräber

Ich bin großer Fan von Mathias Enards mit dem Prix Goncourt ausgezeichneten Roman „Kompass“, der bei uns 2017 erschien und in dem sich der französische Schriftsteller als geborener Geschichtenerzähler erweist. Genau diese Fabulierkunst zeigt sich auch in seinem neuen Roman „Das Jahresbankett der Totengräber“, der vor kurzem bei Hanser Berlin in der großartigen Übersetzung von … Mehr Meister der Fabulierkunst – Mathias Enard: Das Jahresbankett der Totengräber

Trauma – Sophie Hardcastle: Unter Deck

Olivia, meist Oli genannt, lebt allein bei ihrem Großvater, seit die Großmutter gestorben ist. Olis Vater ist ein wohlhabender Geschäftsmann in der Ölbranche, mit ihrer Mutter tingelt er um die Welt, stets von wichtigen Menschen und viel Geld umgeben, für ihn zählt vor allem Status und Ansehen. Als Olivias Großvater zu Beginn des Romans stirbt, … Mehr Trauma – Sophie Hardcastle: Unter Deck