Monatsarchiv: August 2019

Das Leben rückwärts verstehen – Carl Frode Tiller: Der Beginn

Am Anfang steht das Ende. Terje liegt nach einem Suizidversuch im Krankenhaus und wird sterben. Ist er nun bei Bewusstsein, befindet er sich in einem Zwischenstadium? Denn er kann mit Mutter und Schwester, die zu ihm ans Krankenbett gekommen sind, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Außenseiter – Alain Claude Sulzer – Unhaltbare Zustände

Meine erste Begegnung mit einem Roman des Schweizer Schriftstellers Alain Claude Sulzer hatte ich 2015, als sein Roman „Postskriptum“ veröffentlicht wurde. Eine Geschichte rund um Emigration zur Zeit des Nationalsozialismus und die Folgen, die solch ein erzwungenes Verlassen der Heimat … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , | 9 Kommentare

Die kalten Mieter – Hendrik Otremba: Kachelbads Erbe

Die Idee, sich nach seinem Tod einfrieren zu lassen in der Hoffnung darauf, dass es der Wissenschaft irgendwann, in einer nahen oder doch fernen Zukunft, gelingen wird, konservierte Körper zum Leben zu erwecken, ist erst einmal ziemlich abgefahren. Persönlich finde … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , , , | 6 Kommentare

Lesen oder Lieben? – Jan Kjærstad: Das Norman-Areal

John Richard Norman unterscheidet sich schon als Kind von den anderen: Während sie rausgehen wollen, miteinander etwas erleben, spielen, wünscht er sich nur, daheim zu bleiben und zu lesen. Bücher haben auf ihn eine fast magische Wirkung – oder ist … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , | 17 Kommentare

Verjährung und Gerechtigkeit – Karin Kalisa: Radio Activity

„Am Ende war er es, der mich verseucht hat.“ S. 154 Es ist nur dieser eine kurze Satz, der Nora aufhorchen lässt, ein Satz, der etwas ins Rollen bringt und der nicht mehr zurückgenommen werden kann. Nora hat die letzten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , ,