Blogbuster 2018 – Meine Entscheidung

Fast ist der Februar zu Ende und mit ihm auch die Frist, in der wir Blogbuster-Blogger uns entscheiden müssen, mit welchem Titel wir weitermachen wollen, welches Manuskript wir für die Longlist nominieren. Einige meiner Mitstreiter haben schon über ihre Entscheidungen berichtet und Romanmanuskripte vorgestellt, andere reichen kein Manuskript ein. Leider trifft das auch auf mich … Mehr Blogbuster 2018 – Meine Entscheidung

Auf den Spuren des Terrorismus – Karan Mahajan: In Gesellschaft kleiner Bomben

Im Mai 1996 explodiert auf einem Marktplatz in Delhi eine Bombe. Es ist eine „kleine Bombe“, die nur wenige Opfer fordert. Eine Art Bombe also, an die man sich in gewissen Teilen der Welt im Laufe der Jahre gewöhnt hat, die nur kurz aufhorchen lässt. Nichts vom Ausmaß eines 11. September. Doch kleine Bomben, so … Mehr Auf den Spuren des Terrorismus – Karan Mahajan: In Gesellschaft kleiner Bomben

Was Richard sucht – Norbert Gstrein: Die kommenden Jahre

Richard und Natascha sind seit langem verheiratet. Er forscht über Gletscher, sie ist Schriftstellerin. Sie haben eine gemeinsame Tochter, Fanny, die Richard sehr liebt, auch wenn er nicht immer weiß, wie er mit ihr umgehen soll. Die Familie lebt ein wohl ziemlich normal zu nennendes Leben in Hamburg, bis sie vor allem auf Nataschas Initiative … Mehr Was Richard sucht – Norbert Gstrein: Die kommenden Jahre

Kühner werden – Deborah Levy: Heiße Milch

„Meine Liebe zu meiner Mutter ist wie eine Axt. Sie schlägt sehr tief.“ S. 137 Sofia hat Anthropologie studiert, doch statt ihre Dissertation zu beenden, arbeitet sie in einem Café in London, wenn sie sich nicht gerade um ihre kranke Mutter Rose kümmert. Die beiden reisen nach Spanien, wo sich Rose in die Behandlung des … Mehr Kühner werden – Deborah Levy: Heiße Milch

Italienische Beobachtungen von Leben und Tod – Esther Kinsky: Hain – Geländeroman

Ein Hain, so heißt es bei Wikipedia denkbar knapp, ist ein kleiner Wald (Wäldchen) oder ein Gehölz. Mit „Hain“ ist auch Esther Kinskys „Geländeroman“ überschrieben, wobei ihr Thema sich auf weit mehr erstreckt als auf das besagte Wäldchen. Vielmehr schickt Kinsky ihre namenlose Ich-Erzählerin auf eine Reise nach Italien, wo sie vor allem eines tut: … Mehr Italienische Beobachtungen von Leben und Tod – Esther Kinsky: Hain – Geländeroman