Monatsarchiv: Januar 2018

Beklemmendes Szenario – Lionel Shriver: Eine amerikanische Familie

Ihren neuen Roman siedelt die US-amerikanische Autorin Lionel Shriver im Jahr 2029 an. Das Land ist verschuldet, der Dollar kollabiert und wird kurzerhand gegen eine Ersatzwährung ersetzt. Wer Gold besitzt, muss es abgeben. Trinkwasser ist knapp, die Preise steigen ins … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare

Ungeheuer – Adam Haslett: Stellt euch vor, ich bin fort

„Vor ein paar Monaten hat mich ein Nebel umfangen, dichter als je zuvor. Ich schlief in den Armen des Ungeheuers. Ich spürte seinen Atem im Nacken, sein schuppiger Bauch hob und senkte sich in meinem Rücken, aber sein Kopf und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Aufregende Schlichtheit – Haruki Murakami: Die Ermordung des Commendatore Band 1: Eine Idee erscheint

Keine Ahnung, wie er das macht. In jedem der Romane von Haruki Murakami finde ich mich nach kürzester Zeit in dieser ganz besonderen Atmosphäre wieder, sozusagen in der „Murakami-Atmosphäre“. All seinen Geschichten ist diese Stimmung zueigen, die so schwierig zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Das Glück, zu geben – Kent Haruf: Lied der Weite

Im letzten Jahr erschien Kent Harufs Roman „Unsere Seelen bei Nacht“ bei Diogenes und wurde ein großer Erfolg, ebenso wie die Verfilmung der Geschichte mit Jane Fonda und Robert Redford in den Hauptrollen. Es war der letzte von insgesamt sechs … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Drei Beichten – Eshkol Nevo: Über uns

Alle Protagonisten in Eshkol Nevos neuem Roman „Über uns“ haben Geheimnisse. Sie wohnen in einem Mehrfamilienhaus, kennen sich mehr oder weniger flüchtig, leben ihr Leben. Die anderen wissen nur bedingt, was hinter der Tür des Nachbarn vor sich geht, jeder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , , , , | 4 Kommentare