Zerstörerische Liebe – Ela Angerer: Und die Nacht prahlt mit Kometen

angerer-nacht-prahlt-mit-kometenEs sind die Weihnachtstage 2015. Valerie ist Ende 40 und alleinstehend. Ihre erwachsene Tochter hat den Kontakt zu ihr abgebrochen, zu oft hatte es Streit gegeben, zu schlecht hatte Valerie Bea in jungen Jahren behandelt, Fehler gemacht, die nur schwer wieder gut zu machen sind. Valerie hat einen Job, den sie nicht mag und es scheint, als sei es schwierig für sie, Beziehungen einzugehen. Ob das an ihrer Vergangenheit mit Bojan liegt? Bojan, ihr Exfreund, mit dem sie vor mehr als 20 Jahren zusammen war, der viel ältere Serbe, der sie als junges Mädchen völlig in seinen Bann zog und mit dem sie eine zerstörerische, von Gewalt geprägte Beziehung hatte, aus der sie sich lange nicht lösen konnte.

Mit Bojan hatte Valerie lange keinen Kontakt, über die gemeinsame Zeit immer weniger nachgedacht, als er nun plötzlich Kontakt zu ihr aufnimmt, ihr eine Freundschaftsanfrage über Facebook schickt. Da Valerie sich über die Feiertage allein in ihrer Wohnung zurückgezogen hat, hat sie viel Zeit, nachzudenken, die Geschehnisse von damals Revue passieren zu lassen, Bojan wieder in ihre Gedanken zu lassen, wo sie ihn eigentlich gar nicht haben will. Und der Leser erfährt in alternierenden Kapiteln einerseits von der Zeit mit Bojan damals Ende der 80er Jahre und andererseits von ihrem Leben jetzt, in dem sie sich eingerichtet hat, wobei man nicht umhin kann, sich zu fragen, ob sie wirklich zufrieden damit ist, wie es gekommen ist, erscheint es doch ein wenig trostlos.

Ela Angerer erzählt in ihrem zweiten Roman „Und die Nacht prahlt mit Kometen“ in einem knappen, fast kargen Stil ohne Ausschmückungen direkt und ungeschönt von Valeries Leben damals und heute. Gerade die Schilderungen der damaligen Zeit sind dabei zum Teil nicht leicht zu ertragen und natürlich fragt man sich, Außenstehender der man ist, wieso Valerie, die sich damals noch Vie nannte, immer wieder zu Bojan zurückwollte, sich von ihm misshandeln und auch verbal immer wieder demütigen ließ. Da Angerer ihre Protagonistin eher beobachtet als analysiert, muss man ihr Verhalten hinnehmen, was nicht immer einfach ist – aber nicht weniger glaubwürdig. Wenn Bojan zuschlägt, ist es oft Überraschung, die Vie vor allem empfindet. Und es ist sie selbst, die einmal bemerkt, dass sie nun eine dieser Frauen ist, die sie früher bemitleidet hat, wenn sie sie mit eindeutigen Spuren von Misshandlungen auf der Straße gesehen hat und sie wundert sich, wie plötzlich und leicht sie die Seiten wechseln konnte.

„Und die Nacht prahlt mit Kometen“ ist ein schmales Buch, das wenig Worte macht und sich voll auf die Protagonistin konzentriert. Durch die Gegenüberstellung der jungen und der älteren Valerie liegt die Frage nach den Verbindungen zwischen beiden nahe, die Frage danach, wie das, was man als junger Mensch erlebt, prägt für das weitere Leben. Valerie hat einen Weg gefunden, das Vergangene zu verarbeiten und abzuschließen, aber ist sie glücklich? Angerer regt zum Nachdenken an, stellt Fragen, bewertet aber nicht, sondern überlässt die Schlussfolgerungen dem Leser.

Angerers Roman mag ein etwas sperriges Buch sein, eines, das schockiert gerade angesichts der Gewalt, die darin so nüchtern geschildert wird und die man aushalten muss, ebenso wie die (Nicht-)Reaktion der jungen Vie auf die Misshandlungen. Gerade auch die Tatsache, dass ihre Geschichte sicher nicht aus der Luft gegriffen ist, bestürzt. „Und die Nacht prahlt mit Kometen“ ist ein starkes, ein schwer verdauliches Buch.

Ela Angerer: Und die Nacht prahlt mit Kometen, Aufbau Verlag, 2016, 191 Seiten, 19,95 Euro

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Roman abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s