Wer bist Du? – Vendela Vida: Des Tauchers leere Kleider

Des TauchersEine Frau reist nach Casablanca. Ganz offenbar flieht sie vor etwas, aber der Leser erfährt nicht, was ihr geschehen ist. Im Hotel angekommen, wird ihr noch an der Rezeption der Rucksack gestohlen. Überwachungsvideos werden gesichtet, die Polizei aufgesucht und schließlich übergibt man ihr einen Rucksack, einen Pass und Kreditkarten, die aber einer anderen Frau gehören. Trotzdem nimmt sie diese Dinge, die nicht ihre sind, an, ohne über den Irrtum aufzuklären und übernimmt somit auch die Identität der anderen Frau.

So der Beginn des Romans „Des Tauchers leere Kleider“ von Vendela Vida. Der Titel wurde einem Gedicht des Dichters Rumi entnommen, das die Protagonistin an einer Stelle im Roman liest, und es scheint, so merkwürdig es klingt, ein würdiger Titel für einen ebenso merkwürdigen, aber sehr interessanten Roman.

Zu dem Zeitpunkt, als die Protagonistin die Papiere der fremden Frau an sich nimmt, weiß man als Leser überhaupt nicht, in welche Richtung die Geschichte weitergehen könnte, alles scheint möglich. Und der Roman bleibt dann auch im besten Sinne seltsam. Was der Frau passiert, auch im weiteren Verlauf, ist höchst unrealistisch, was aber beim Lesen überhaupt nicht stört. Womöglich liegt das auch an der zwar nicht ganz neuen, aber doch recht ungewöhnlichen Erzählperspektive: Der Roman ist komplett in der 2. Person Singular geschrieben. Als Leser wird man also permanent direkt angesprochen und ein Stück weit mit der Protagonistin des Romans gleichgesetzt, als passierte alles, was ihr widerfährt, auch dem Leser selbst. Das hat zur Folge, dass man sehr in die Geschichte hineingezogen wird und sich immer auch zum Geschehen in Beziehung setzt, eine Haltung dazu sucht, vor allem zu den oft sehr scharfsinnigen Beobachtungen der Protagonistin, die sehr gut nachvollziehbar sind. Sich zu fragen, ob man vielleicht ganz anders gehandelt hätte, dazu bleibt kaum Raum, die Geschichte liest sich wie im Flug und nachdem man zunächst nur Andeutungen erhält, wovor die Protagonistin geflohen sein könnte, werden diese nur nach und nach konkreter.

Das große Thema in Vendela Vidas Roman ist die Identität. Die Protagonistin scheint auf der Suche nach der ihren zu sein, jetzt, da diejenigen, die sonst immer um sie waren, und so von außen das (Selbst-)Bild der Protagonistin mitbestimmt haben, nicht da sind. Sie ist auf sich allein gestellt – und das umso mehr, als sie nicht einmal mehr ihren Pass besitzt, sie in einem fremden Land ist, niemand in Casablanca ihren echten Namen kennt. Auch der Leser nicht. Diese Reise und die unerwartete Wendung, die sie genommen hat, mit allem, was danach kommt, wirft sie auf sich selbst zurück. Und irgendwie muss sie damit klarkommen.

„Des Tauchers leere Kleider“ ist also merkwürdig, aber dies im besten Sinne. Ein Roman, der anders ist, ein Gedankenexperiment, von der Autorin übrigens aufgrund einer wahren Begebenheit weiter gesponnen, als sie selbst mit ihrem Mann in Casablanca war und ihr dort tatsächlich im Hotel der Rucksack gestohlen wurde. Vendela Vidas Roman scheint mit keinem anderen vergleichbar. Sie hat eine kuriose, spannende Geschichte geschrieben und Grenzen dabei einfach nach Laune übertreten. Eine Geschichte, die sich völlig auf ihre Protagonistin, ihr Innenleben und ihre Entwicklung konzentriert. Ein interessantes Leseerlebnis.

Vendela Vida: Des Tauchers leere Kleider, Aufbau Verlag 2016, 262 Seiten, 19,95 Euro

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Roman abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Wer bist Du? – Vendela Vida: Des Tauchers leere Kleider

  1. Marion schreibt:

    So langsam habe ich ja den Verdacht, dass ich es als einzige nicht so gut fand 🙂 So viel Positives überall!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s