Wer bist Du? – Vendela Vida: Des Tauchers leere Kleider

Eine Frau reist nach Casablanca. Ganz offenbar flieht sie vor etwas, aber der Leser erfährt nicht, was ihr geschehen ist. Im Hotel angekommen, wird ihr noch an der Rezeption der Rucksack gestohlen. Überwachungsvideos werden gesichtet, die Polizei aufgesucht und schließlich übergibt man ihr einen Rucksack, einen Pass und Kreditkarten, die aber einer anderen Frau gehören. … Mehr Wer bist Du? – Vendela Vida: Des Tauchers leere Kleider

Zug der Glücklosen – Lasha Bugadze: Der Literaturexpress

Zaza ist ein junger georgischer Schriftsteller, der bisher ein Buch veröffentlicht hat: Einen Band mit Erzählungen, der sich kaum verkauft hat. Seitdem hat er nichts mehr geschrieben, wird aber trotzdem in den „Literaturexpress“ eingeladen, der eine 1-monatige Zugreise quer durch Europa unternimmt mit insgesamt 100 Schriftstellern an Bord. Oder war es gerade seine relative Erfolglosigkeit, … Mehr Zug der Glücklosen – Lasha Bugadze: Der Literaturexpress

Heimat und Flucht – Shida Bazyar: Nachts ist es leise in Teheran

„Nachts ist es leise in Teheran.“ Das stellt die junge Laleh fest, die 1999 zum ersten Mal wieder in den Iran reist, nachdem sie mit ihren Eltern, noch sehr jung, kurz nach der Islamischen Revolution, nach Deutschland geflohen war. Die Eltern, vor allem der Vater Behsad, waren dort nicht mehr sicher. Als kommunistischer Kämpfer sah … Mehr Heimat und Flucht – Shida Bazyar: Nachts ist es leise in Teheran

Die Frage nach der Identität – Thomas Glavinic: Der Jonas-Komplex

Vielleicht hilft es, wenn man schon mal einen Roman von Thomas Glavinic gelesen hat. Vielleicht ist es auch ganz egal. Für mich war „Der Jonas-Komplex“ ein gleich zweifaches Wiedersehen: Der Roman hat drei Handlungsstränge. Im ersten lesen wir aus der Sicht eines Wiener Autors von seinem Jahr 2015: Der Roman beginnt am 1. Januar und … Mehr Die Frage nach der Identität – Thomas Glavinic: Der Jonas-Komplex

Vom Beobachten und Verstehen – Rachel Cusk: Outline

Eine Schriftstellerin reist nach Athen. Sie wird dort einen Schreibkurs leiten, reist allein. Es ist Hochsommer. Sie übernachtet in der Wohnung einer anderen Dozentin, doch schon bevor sie ankommt, hat sie eine erste Begegnung und ein längeres Gespräch mit ihrem Sitznachbarn im Flugzeug. Er erzählt ihr aus seinem Leben, vor allem von seinen gescheiterten Ehen, … Mehr Vom Beobachten und Verstehen – Rachel Cusk: Outline